Ministrantenpastoral im Erzbistum

"Psalm on beat" - gelungener Workshop in Paderborn

"Gott freut sich, wenn Du singst!“

Wenn Ben Kelber davon spricht, Psalmen in moderner Form zu interpretieren, sind das nicht nur Worte. Es sind Rhythmus und Beat, Melodik und Text, Herz und Zeugnis gleichermaßen. Das konnten auch die fast 20 Teilnehmer erfahren, die am 31.3. in Paderborn am Workshop „Psalm on beat“ teilnahmen. Nach einer kurzen theoretischen Einführung über die Stimmungen in moderner geistlicher Musik ging der Musiker, der auch lange Zeit als Rapper unterwegs war, mit den Teilnehmern direkt in die Umsetzung der Psalmen. Welche Beats passen zu welcher Stimmung, und wo kann man sie legal erwerben? Wie werden gute Refrains geschrieben, die im Ohr bleiben und von den Gottesdienstbesuchern schnell mitgesungen werden können? Und nicht zuletzt: Wie setzt man die Strophen so um, dass ein großes Ganzes entsteht? Dass das auch in kurzen Workshops möglich ist, zeigten die Ergebnisse des Tages: Gleich drei Versionen von Psalm 118 wurden von den Teilnehmern in Kleingruppen erarbeitet, mal als Refrain mit gesungenen Strophen, mal mit der Unterstützung von Ben Kelber, der die Strophen in gewohnt professioneller Form performte.

Workshop am 31.3. in Paderborn Seine Umsetzungen der Psalmen sind auf den Seiten von Credo-online zu finden. Hier setzt er mit Raphael Schadt, der die Idee zum Projekt hatte, immer wieder Psalmen in modernem Gewand um. „Psalmobeats“ ist ein Projekt von Credo-online des Bistums Augsburg. Sie sind schon länger dabei, die christliche Botschaft in neuen Formen zu verkünden. Sie bauen fest darauf, dass neue Formen nur dann gelingen können, „wenn sie aus den ureigensten Quellen der Kirche schöpfen: den Texten der Heiligen Schrift.“ „Der Workshop mit Ben Kelber war wirklich großartig“, freut sich Ute Balkenohl von der Projektstelle christliche Popularmusik in der Jugendarbeitim Erzbistum Paderborn. Sie hatte gemeinsam mit Holger Drude vom Referat Ministrantenpastoral das Team von Credo-online nach Paderborn geholt, um eine weitere Form christlicher Popularmusik im Erzbistum Paderborn vorstellen zu können. Wer den Workshop verpasst hat und die Umsetzung gern einmal live erleben möchte, ist am 28.7. herzlich um 11 Uhr in den Ministrantengottesdienst zu Libori eingeladen. Dort wird die Band „everlasting“ aus Castrop, die auch am Workshop teilgenommen hat, den Gottesdienst musikalisch gestalten – mit einem Psalm im Stil der „Psalmobeats“.

  

Videobeispiele unter credo-online:

http://www.credo-online.de/c-musiq/psalmobeats.html