Neuigkeiten

"Woche der Gold-Handys" vom 01-07. September - Die missio Handysammelaktion

Über 100 Millionen ausgediente Handys liegen nach Schätzungen von Experten ungenutzt in deutschen Schubladen. Haben auch Sie ein altes Handy übrig? Mit diesem Gerät - egal ob kaputt oder einfach nur alt – können Sie noch viel Gutes bewirken, denn es enthält wertvolle Rohstoffe.

In der "Woche der Gold-Handys" vom 01. bis 07. September 2017 lädt das katholische Hilfswerk missio parallel zur Funkausstellung in Berlin dazu ein, sich an einer bundesweiten Handysammelaktion zu beteiligen. Das können Sie mit wenigen Handgriffen z.B. im Pfarrbüro, in einer Schule, auf Stadtfesten, im Eine-Welt-Laden oder bei Versammlungen tun - natürlich auch vor oder nach Anfang September .

Sie möchten bei der Aktion mitmachen?
So geht’s:

-    Selbst eine Aktionsbox aufstellen:
    Bei missio ist für Sie kostenfreies Material erhältlich, mit dem in wenigen Minuten eine Sammelbox aufgebaut ist. Hier geht es zum Onlineshop.

-     Eine Sammelstelle anmelden:
    Informieren Sie missio Aachen (bildung@missio-hilft.de) und die Paderborner missio-Referentin Theresa Fuhrmann (theresa.fuhrmann@erzbistum-paderborn) über den Standort der Aktionsbox. Bitte geben Sie die Adresse und die Öffnungszeiten an. missio veröffentlicht eine Liste aller gemeldeten Aktionsstandorte auf seiner Webseite.

-    Rücksendung der Handys aus Aktionsboxen:
    Jede Sammelstelle schickt die Handys direkt zu missio nach Aachen. Hier ist der entsprechende Paketaufkleber zum Ausdruck.

-    Gewinnspiel: Wer sein Handy in einer missio-Sammeltüte mit Anschrift abgibt oder entsprechend per Post verschickt, nimmt zusätzlich an einem Gewinnspiel teil. Infos gibt es hier.

Übrigens: Wer sein Mobiltelefon spendet, hilft doppelt. Erstens recycelt das Handy-Rücknahmesystem Mobile-Box die in den Althandys enthaltenen Rohstoffe fachgerecht und bereitet geeignete Geräte für den Wiederverkauf auf.
Zweitens kommt für jedes Handy bis zu einem Euro der Aktion Schutzengel von missio zugute. Mit diesem Geld werden in der Demokratischen Republik Kongo Überlebende des Bürgerkrieges unterstützt. Eine Ursache des blutigen Konflikts sind wertvolle Mineralien wie Gold und Coltan, die die Rebellen illegal außer Landes bringen, um ihren Krieg zu finanzieren.
missio fördert den Aufbau von Trauma-Zentren in der DR Kongo und engagiert sich mit der Aktion Schutzengel für Handys ohne Konfliktmineralien.

Weitere Infos und Materialien zur missio-Aktion gibt es bei:

missio
Goethestraße 43
52064 Aachen,
Tel.: 0241 7507-350,
www.missio-hilft.de/goldhandys