Neuigkeiten

„Gemeinschaftlich Entscheidungen auf geistliche Weise treffen“

Hier finden Sie Hinweise und Anregungen für den Umgang mit dem Thema "Gemeinschaftlich Entscheidungen auf geistliche Weise treffen", sowie Downloads und Kontakangebote:

Thema:

Im Zukunftsbild beschrieben …

Worin besteht die Herausforderung?

Gemeinschaftlich Entscheidungen auf geistliche Weise treffen

Die Veränderung der Rahmenbedingungen fordert von Gemeinden und Teams immer häufiger Grundsatzentscheidungen. Sie lassen sich nur dann gut treffen, wenn die Realitäten vor dem Hintergrund des Auftrags betrachtet und erwogen werden, mit dem Gott uns in die Welt gestellt hat.

Im Zukunftsbild (S. 59) wird die geistliche Fundierung als besonderes Qualitätsmerkmal von Entscheidungen eingeführt.

Die Transformationen des kirchlichen Lebens machen es notwendig, die Ziele und die dazugehörigen Mittel pastoralen Handelns reflektiert immer wieder neu festzulegen.

Wenn sich die pastorale Arbeit aus der Sendung Christi ableitet, dann müssen pastorale Entscheidungen geistlich begründet sein.

Was muss ich wissen, um das Thema anzugehen?

Materialien zum Download

Hilfreiche Internetseiten

  • Solide Grundkenntnisse in der geistlichen Tradition des Christentums.
  • Grundregeln des geistlichen Entscheidens
  • Geistliche Entscheidungen setzen klare und realistische Alternativen voraus.
  • Broschüre „Gemeinschaftlich Entscheidungen auf geistliche Weise treffen“

https://www.ipb-freiburg.de/html/content/herbstkonferenzen.html

Wie kommt man im Pastoralen Raum zu Ergebnissen?

Ein gutes Beispiel kann man hier anschauen/besuchen/herunterladen

Wer kann Auskunft oder Rat geben?

  • Geistliche Entscheidungen kosten Zeit.
  • Geistliche Entscheidungen setzen nicht voraus, dass alle in der Gruppe der gleichen Meinung sind.
  • Geistliche Entscheidungen sind nur aus einer Haltung der Großzügigkeiten heraus möglich.

Erzbischöfliches Generalvikariat Paderborn
Exerzitienreferat

Dr. Annegret Meyer
Dr. Andreas Koritensky

Tel. (0 52 51) 125 1678
E-Mail: exerzitien@erzbistum-paderborn.de

Wen kann man einladen für eine Beratung/Unterstützung?