Christliche Popularmusik

Christliche Popularmusik in der Jugendarbeit

Damit junger Glaube gut klingt: Mit dem Aufgabengebiet „Christliche Popularmusik“ wird seit Februar 2015 im Erzbistum Paderborn moderne Popularmusik mit christlichen Texten in den Blick genommen.

Im Fokus stehen moderne Musikstile der aktuellen Jugendkultur, die oft professionell umgesetzt und im Bereich der Bandmusik und Singer/ Songwriter angesiedelt. Diese professionellen Umsetzungen sollen Junge Menschen anregen, Musik und ihr Engagement in Kirche weiter zu denken. Das Aufgabengebiet Christliche Popularmusik unterstützt und fördert die Bands und Chöre im Bistum, damit ihr "Glaube gut klingt".

Christliche Popularmusik im Bistum Ute Balkenohl

So unterschiedlich die Musikstile sind, so vielfältig sind auch die Themen: Lieder, die sich mit den Erfahrungen mit Gott beschäftigen, Texte im Bereich von Sinn- und Orientierungsfragen, Deutungen von Bibeltexten, moderne Gebete und Lobpreislieder.

In dem Aufgabengebiet geht es darum, jungen Menschen einen Weg in Form von ansprechender Musik anzubieten, sich mit ihrem eigenen Glauben auseinanderzusetzen, im Glauben sprachfähig zu werden und ihn auf ihre eigene Weise auszudrücken. Konzerte, gestaltete Jugendgottesdienste, Songwriting, CD-Aufnahmen oder Workshops bei der Firmvorbereitung sind nur ein paar Beispiele, wie christliche Popularmusik vor Ort eingesetzt und genutzt werden kann.

Ute Balkenohl bietet Beratung an, damit Pfarreien, Pastorale Räume und Dekanate bei der Entdeckung, Förderung und Vernetzung der Akteure unterstützt werden.

Ute Balkenohl Ansprechpartner:

Erzbischöfliches Generalvikariat Paderborn

Abteilung Glauben im Dialog

Christliche Popularmusik

Ute Balkenohl

Domplatz 3

33098 Paderborn

Tel. 05251-125 1515

E-Mail: ute.balkenohl@erzbistum-paderborn.de