Firmung

Geld für die Bandarbeit in der Pfarrei

Fonds Christliche Popularmusik Logo Das Logo des Fonds Christliche Popularmusik „It sounds go(o)d!“ – Glauben zum Klingen bringen

Erzbistum Paderborn bietet auch in 2017 Förderfonds für Christliche Popularmusik

Unter dem Leitwort „It sounds go(o)d!“ fördert das Erzbistum Paderborn weiterhin aus einem eigens dafür bereitgestellten Fonds „Christliche Popularmusik“.

Das heißt: moderne Musik, bei der es mit christlichen Texten um Erfahrungen mit Gott oder um Sinn- und Orientierungsfragen geht. Das Wortspiel im Slogan „It sounds go(o)d!“ ist Programm: It sounds god, it sounds good – es klingt nach Gott, das klingt gut. Infos zum neuen Fonds liefert die Internetseite www.it-sounds-good.de. Wie gut Glaube klingen kann, zeigt außerdem ein Videoclip im Internet, der im letzten Jahr auch in den Kinos in Paderborn und Bielefeld zu sehen war.

„Wir fördern dich und dein musikalisches Projekt“ – so bringt der Slogan des Fonds für Christliche Popularmusik dessen Hauptanliegen auf den Punkt. Die Förderbeispiele sind vielseitig: Das Veranstalten von Konzerten mit der eigenen Band kann gefördert werden, genauso wie das Ausrichten von Konzerten oder Festivals mit externen Künstlern. Soll ein Proberaum angemietet oder eingerichtet werden? Auch dazu kann ein Förderantrag gestellt werden – oder für Workshops, Coachings, die Anschaffung von Noten, Öffentlichkeitsarbeit zu Konzerten oder die Aufnahme von CDs oder Videos.

Den Werbeclip zum Fonds gibt es hier (bei youtube) zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=6kq7WR6tSlA

Wer weitere Infos oder Beratung braucht, ist bei Ute Balkenohl von der Projektstelle Christliche Popularmusik in der Jugendarbeit an der richtigen Adresse: „Interessierte können uns einfach einen Antrag schreiben oder ihre Idee schicken. Wir unterstützen von der Antragstellung bis zur Durchführung und darüber hinaus“, so Balkenohl.

Ägidius Engel (Pressestelle), Ute Balkenohl (Ansprechpartnerin) und Thomas Klöter (Vorsitzender Vergabeausschuss) präsentieren den Fonds Christliche Popularmusik.

Kontakt: Ute Balkenohl 05251-125 1515, ute.balkenohl@erzbistum-paderborn.de