Neuigkeiten

Tagung: Musliminnen und Muslime in der Seelsorge

Die zunehmende religiöse Pluralität in unserer Gesellschaft bleibt nicht ohne Konsequenzen für die seelsorgliche Praxis. Am Beispiel der Seelsorge in hoheitsrechtlichen Einrichtungen und ihrer Rahmenbedingungen geht die Tagung aktuellen, teilweise auch brisanten Fragestellungen im Kontext des christlich-islamischen Dialoges nach.

Die Vorträge am Vormittag eröffnen das Themenspektrum: Dr. Cemil Şahinöz, Soziologe, Integrationsbeauftragter, Autor und Journalist, gibt Einblicke in muslimische Seelsorge in Theorie und Praxis.

Dr. Markus Schulten, juristischer Referent am Institut für Staatskirchenrecht der Diözesen Deutschlands in Bonn, erörtert die Herausforderungen, die sich für die organisatorischen und rechtlichen Rahmenbedingungen seelsorglichen Handelns ergeben.

Durch Expertinnen und Experten aus Justizvollzugsanstalten, Polizei, forensischen Kliniken, Bundeswehr und interreligiöser Seelsorge werden muslimische und christliche Sichtweisen in die Diskussionen eingebracht.

Diese Tagung richtet sich insbesondere an Seelsorgerinnen und Seelsorger und Interessierte am christlich-islamischen Dialog.

Weitere Informationen im Flyer: Flyer Musliminnen und Muslime in der Seelsorge.pdf