Neuigkeiten

Hilfe für digitale Chorproben

Schwerpunkt wird die Frage sein, wie digitale Proben auch für die möglich sind, die ihre Stärken eher im Bereich der musikalischen und pädagogischen und nicht technischen Arbeit sehen. Bei der Videokonferenz findet eine Einführung in die direkte Umsetzung statt, so dass nach der Konferenz der Start für digitale Proben gelingen kann. Ute Balkenohl vom Aufgabengebiet Christliche Popularmusik gibt Einblick in die Programme, Möglichkeiten der Probengestaltung und moderiert den Austausch unter den Teilnehmenden.

Themen:

  • Einsatzmöglichkeiten und Grenzen von digitalen Videokonferenzprogrammen für Chorproben anhand von BLIZZ, mit Übertragung auf Zoom mit Blick auf technische Möglichkeiten, didaktische Umsetzungen der musikalischen Probenarbeit, Zusatztools und Förderung der Chorgemeinschaft
  • Übersicht über andere digitale Videokonferenzprogramme und ihre Vor- und Nachteile beim Einsatz von digitalen Chorproben
  • Vorstellung von möglichen Hygiene- und Abstandsregelungen bei realen Proben
  • Austausch von bestehenden Lösungen (für digitale Proben, reale Proben, Sonderaktionen, Hygiene- und Abstandsregelungen, gute Probeorte…)

Datum: Freitag, 10.07.2020

Uhrzeit: 10-12 Uhr

Programm: BLIZZ

 

Die Meeting-ID wird nach der Anmeldung mitgeteilt.

Anmeldungen möglichst bis 01.07.2020: Abteilung Glauben im Dialog, Sekretariat, Frau Sabine Grabowski, Aufgabengebiet Christliche Popularmusik, Tel. 05251-125 1267, mailto:sabine.grabowski@erzbistum-paderborn.de.