Haltestelle

Spiritueller Newsletter "Haltestelle"

16.09.2019
Jesus der Weltankommer
Doch über alle Maßen groß war die Gnade unseres Herrn, die mir in Christus Jesus den Glauben und die Liebe schenkte. Das Wort ist glaubwürdig und wert, dass man es beherzigt: Christus Jesus ist in die Welt gekommen, um die Sünder zu retten. Von ihnen bin ich der Erste. Aber ich habe gerade darum Erbarmen gefunden, damit Christus Jesus an mir als Erstem seine ganze Langmut erweisen konnte, zum Vorbild für alle, die in Zukunft an ihn glauben, um das ewige Leben zu erlangen.
1 Tim 1,14-16
Lieber Leser, liebe Leserin,

Weihnachten, und das mitten im September. Der Blick nach vorn.

Auch wenn das Kirchenjahr erst noch vergehen muss, um Platz für das Neue zu schaffen, gibt es heute die ultimative Botschaft, das POST-IT vom Apostel Paulus für mich/ihn, den ersten Sünder –

stellvertretend für die, die bereit sind sich fallen zu lassen,

im Glauben aufgefangen zu werden.

Christus der Weltankommer, der das ganze Jahr im Angebot ist.

Nimm ihn aus dem Regal und stell ihn bei Dir auf –

in Deinem Herzen, wenn Platz dafür ist.

So ist er bei Dir - jeden Tag.

 

Autor: Frank Siemen, ZA IT; Foto: privat

Impressum

Erzbischöfliches Generalvikariat Paderborn
Referat für Exerzitien und Spiritualität in der Hauptabteilung Pastorale Dienste

Dr. Annegret Meyer
Domplatz 3, 33098 Paderborn

Informieren Sie sich hier über unsere Datenschutzbestimmungen
Sie möchten den Newsletter weiterempfehlen? Klicken Sie hier
Wenn Sie den Newsletter nicht weiter beziehen möchten, tragen Sie sich hier aus.

Vorherige Haltestellen